Christian Ploy & das Competence Team

Wirtschaftsmediation / Konfliktmanagement Wien

Sie suchen einen Wirtschaftsmediator in Wien, um einen Konflikt zu lösen? Durch Mediation, Konfliktmanagement Konflikte und Streitigkeiten im Betrieb beheben.

Konflikte im Unternehmen und beruflichen Umfeld lösen

Immer, wenn Menschen zusammenarbeiten, treffen unterschiedliche Persönlichkeiten, Wertevorstellungen, Interessen, Zielsetzungen, Arbeitsweisen und Meinungen aufeinander. Viele Reibungspunkte können sich dadurch ergeben, die manchmal zu Konflikten, Spannungen, verbalen Auseinandersetzungen und damit einer deutlichen Einschränkung der Produktivität, Lebens- und Arbeitsqualität führen.

Erstgespräch vereinbaren


Wenn sich zwei oder mehrere Personen Ihres Unternehmens, Eigentümer, Geschäftspartner, Führungskräfte, Teams oder Abteilungen in einer Konfliktsituation befinden, diese als solche wahrnehmen und an einer gemeinsamen Lösung interessiert sind – so kommt eine Wirtschaftsmediation in Frage. Hierbei setzen sich alle Beteiligten an einem neutralen Ort zusammen, begleitet von einem – nicht dem Unternehmen zugehörigen externen Begleiter, genannt „Mediator“. Dieser verfügt über eine entsprechende Mediationsausbildung, als auch Erfahrungen im Businessbereich zur Beilegung von Konflikten, um Ihnen neutral und unterstützend zur Seite zu stehen und den Prozess der Konfliktbeilegung professionell zu begleiten.

Wenn Sie eine Lösung im Beisein von allen relevanten und involvierten Personen suchen, dann ist eine Wirtschaftsmediation ein geeignetes Mittel. Es kann sich aber auch nach einem Erstgespräch herausstellen, dass es sich nicht um eine Mediation, sondern um ein Teamcoaching handelt, da es an Strukturen, Definitionen von Aufgabengebieten, Rollen und Abläufen im Unternehmen fehlt. Wie wir unsere Vorgehensweise für Ihr individuelles Anliegen wählen, klären wir gemeinsam in einem Erstgespräch. Gerne können Sie uns eine Anfrage für ein Erstgespräch senden.

Nachfolgend finden Sie Anlässe wo Wirtschaftsmediation ein geeignetes Mittel sein kann:

Innerbetriebliche Wirtschaftsmediation

  • Konflikte zwischen Mitarbeitern, Teamkonflikte, Abteilungskonflikte
  • Konflikte aufgrund von unterschiedlichen Zielen, Vorstellungen der Beteiligten
  • Konflikte, die sich zwischen Eigentümern, Geschäftsführern, Führungskräften und Mitarbeitern auftun
  • Konflikte aufgrund von Umstrukturierung im Unternehmen (neue Mitarbeiter, Abteilungen, Zuständigkeiten)
  • Konflikte aufgrund einer neuen Unternehmensstrategie

Außerbetriebliche Wirtschaftsmediation

  • Konflikte mit Vertragspartnern, Lieferanten oder Geschäftspartnern
  • Konflikte aufgrund von Unternehmensübergaben, Unternehmensübernahmen oder Fusion

FAQ – häufig gestellte Fragen

Was sind die ersten Schritte / wie ist der Ablauf einer Wirtschaftsmediation?

Im Erstgespräch klären wir vorab wie die ersten Schritte für eine Lösungfindung aussehen. Anschließend kommt ein für diese Aufgabenstellung geeigneter Mediator / Konfliktexperte zum Einsatz, um gemeinsam an Ihrer Lösung zu arbeiten. Der Mediator gibt dann einen fixen Mediationsrahmen vor, die Mediationsparteien gestalten proaktiv den Prozess mit, um zu Ihrer gemeinsamen Lösung zu gelangen.

Benötigen Wirtschaftsmediatoren Branchenerfahrung?

Nein, der Wirtschaftsmediator benötigt in der Regel keine Branchenerfahrung. Er ist für das Verfahren, den Rahmen, die Moderation und die nötigen Interventionen zuständig, denn dafür ist er Experte.

Was unterscheidet Wirtschaftsmediation von einem Gerichtsverfahren/Schiedsgericht?

Beim Gerichtsverfahren entscheidet ein Dritter über den Ausgang des Verfahrens. In der Wirtschaftsmediation entscheiden die Parteien selbst den Ausgang des Verfahrens.

Geben Sie auch Rechtsauskunft?

Nein. Unsere Rolle beschränkt sich auf die Lösungsfindung, die sich nach den Interessen der Parteien orientiert. Ein Rechtsbeistand kann natürlich nach Absprache während der Wirtschaftsmediation hinzugezogen werden.

Welche Vorteile bringt einem Wirtschaftsmediation im Vergleich zu einem Gerichtsverfahren?

Ein klarer Vorteil ist die Kosten- und Zeitersparnis. Vor allem wenn Beziehungen erhalten werden sollen (langjährige Geschäftspartner, Lieferanten etc.), bietet eine Wirtschaftsmediation einen wesentlichen Vorteil.

Gerichtsverfahren ziehen sich oftmals über Monate oder Jahre und der Ausgang ist ungewiss. Die Wirtschaftsmediation konzentriert sich auf Ihre individuelle und für alle Parteien akzeptable Lösung.

Wann ist die Lösung über das Gericht dennoch ein sinnvoller Weg?

Wenn eine Partei auf ihr Recht pocht und es keine Gesprächsbasis mehr gibt.

Mein Konfliktpartner ist nicht bereit für eine Wirtschaftsmediation. Bieten Sie auch hier Lösungen an?

Ja. Wenn Sie Interesse an einer Konfliktlösung haben bzw. mehr Klarheit, Sicherheit und emotionale Ausgeglichenheit in Ihrer Situation wünschen, ist Konflikt-Coaching ein geeignetes Mittel. Gerne bieten wir Ihnen hierbei unsere Unterstützung an, kontaktieren Sie uns einfach.

Wie lange dauert eine Wirtschaftsmediation?

Die Dauer einer Wirtschaftsmediation ist von der Komplexität, der Art und Verhärtung des Konflikts abhängig. Von wenigen Stunden innerhalb einiger Wochen, als auch über einige Monate kann sich eine Wirtschaftsmediation erstrecken.

In welchen Abständen finden die Treffen statt?

Die Abstände sind abhängig vom Thema & Konfliktgrad, der Zeit aller Beteiligten sowie den jeweiligen Fortschritten in bisherigen Treffen.

Erstgespräch

christianUm herauszufinden, ob und wie ich Sie unterstützen kann, biete ich Ihnen gerne ein 30 minütiges kostenloses Erstgespräch.
Sie schildern mir Ihr Anliegen und wir klären, die für uns wichtigen Fragen.