Coach & Mediator in Wien

  +43 (0) 676 95 60 237
E-Mail schreiben

Rat & Tat
Coaching Blog

Hier finden Sie nützlich und hilfreiche Artikel über Coaching. Rat und Tat - aus der Praxis, für die Praxis!

selbstcoaching entscheidungen treffen 1 webJeder Mensch muss täglich Entscheidungen treffen, kleine und große, im Privatleben, als auch im beruflichen Bereich je nach Verantwortung. Ihnen fällt es schwer Entscheidungen zu treffen oder Sie treffen Entscheidungen und dann fühlt es sich nicht gut an? Coachen Sie sich selbst! Um etwas ändern zu können, sollte man zunächst wissen woher es kommt. Erfahren Sie spannende Informationen in meinem Coachingblog-Artikel.

 

Kopf oder Bauch? Es gibt Entscheidungen, die einem leicht fallen, der Bauch bzw. das Gefühl sagt ja und der Kopf bzw. Verstand hält die Entscheidung ebenfalls für richtig. Aber kennen Sie auch den Zustand, wenn das Gefühl nein sagt und der Verstand ja. Genauso gibt es nun auch den umgekehrten Fall, wo der Bauch förmlich ja schreit und der Verstand mit seiner Vernunft einschreitet. Ein typisches Beispiel dafür, ich möchte abnehmen und sehe in der Auslage der Bäckerei eine köstlich aussehende Mehlspeise. Mein Bauch sagt, gönn dir was, mein Verstand ordnet Vernunft an. Nun das sind Kleinigkeiten. Doch dann gibt es die Fälle, wo man Entscheidungen für das weitere Leben treffen sollte und einfach nicht in die Gänge kommt. Wenn sich der Knoten nicht lösen will, das sind Fälle wo man mich als Coach gerne konsultiert. Ständig kreisen die Gedanken darum, was ist richtig, was ist falsch? Was, wenn ich mich falsch entscheide? Was sind die Vor- und Nachteile? Viele versuchen den Knoten mit Ihrem Verstand zu lösen. Als Coach weiß ich, bei guten Entscheidungen muss jedoch auch ihr Bauch miteinbezogen werden. Wenn Sie Ihren Bauch mit Verstand überzeugen wollen, dann wird sich die Entscheidung meist ungut anfühlen oder gar nicht funktionieren. Ein Beispiel: Sie oder Ihre Bekannte haben die Entscheidung getroffen und verfolgen das Ziel nicht mehr zu rauchen. Wenn Sie in einer Situation gestresst und genervt sind und dadurch Lust auf eine Zigarette verspüren, hilft Ihnen der Gedanke, dass Rauchen schädlich ist, Sie alt aussehen lässt usw.? Wohl kaum, der Bauch lässt sich vom Kopf in diesem Fall nur schwer überstimmen. Ständig die Kontrolle mit dem Verstand zu behalten ist schwer. Doch wie lösen wir nun diesen Knoten durch Selbstcoaching?

Eine Coaching-Geschichte dazu. Als Coach erzähle ich gerne Geschichten, um Themen für meine Coachingklienten greifbarer, nachvollziehbarer zu machen. Nun da gibt es eine junge Dame, sie ist in ihrem Job in einem guten Team integriert, jedoch mit ihren Aufgaben nicht ganz glücklich. Eines Tages liest sie eine interne Stellenausschreibung, wo sie die Aufgaben absolut ansprechen. Dazu ist es jedoch nötig, ihr Team zu verlassen. Der Kampf zwischen Bauch und Kopf ist eröffnet. Ein Bewerbungscoaching wird diese Dame nicht brauchen, sie ist absolut in der Lage ihre Qualitäten zu präsentieren. In diesem Beispiel geht es so weit, dass die Dame es einfach nicht schafft die fertig vorbereitete Bewerbung abzuschicken, obwohl es ihr Traumjob wäre. Der Bauch sagt nein. Die Angst vor Veränderung ist einfach zu groß. Sie denkt sich: Was wenn ich die falsche Entscheidung treffe, was wenn ich mich mit den neuen Kollegen nicht verstehe, was wenn ich mit meiner Vorgesetzten nicht zurecht komme… Sie sendet die Bewerbung nicht ab und ist dennoch unglücklich. Es ist bereits so weit fortgeschritten, dass Sie sauer auf sich selbst ist und es dennoch nicht schafft die Bewerbung abzuschicken.

Lesen Sie mehr in meinem Coachingblog, was die besagte Dame und auch Sie im Selbstcoaching weiterbringen kann um Entscheidungen zu treffen, die sich gut anfühlen. Fortsetzung folgt…


Sie interessieren sich für nützliche und hilfreiche Artikel rund um Persönlichkeitsentwicklung und Coaching – dann besuchen Sie meine Facebook Seite. Sie erhalten mit einem „gefällt mir“ 1-2 Mal im Monat interessante Artikel und bleiben so informiert.


Ihr Coach & Mediator

Kontaktformular

 

Im Zuge der gesetzlichen Datenschutzverordnung, die mit 25.05.2018 in Kraft tritt, bin ich verpflichtet Ihr Einverständnis für die Verarbeitung Ihrer Daten einzuholen.

Durch Klick auf „unverbindlich anfragen“ erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.

 

Erstgespräch

Um herauszufinden, ob und wie ich Sie unterstützen kann, biete ich Ihnen gerne ein 30 minütiges kostenloses Erstgespräch.
Sie schildern mir Ihr Anliegen und wir klären, die für uns wichtigen Fragen.

Füllen Sie das Kontaktformular vollständig aus und nehmen Sie Kontakt mit mir auf.
Anschließend koordinieren wir einen passenden Termin.

Christian Ploy, Coach & Mediator in Wien

Merken

Mit der Nutzung dieser Website erklären sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
mehr Infos OK, einverstanden.