Coach & Mediator in Wien

  +43 (0) 676 95 60 237
E-Mail schreiben

Rat & Tat
Coaching Blog

Hier finden Sie nützlich und hilfreiche Artikel über Coaching. Rat und Tat - aus der Praxis, für die Praxis!

das jahr 2018Zumeist wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt und das neue Jahr vor der Tür steht, blicken viele Menschen auf das vergangene Jahr zurück. Manche Menschen wundern sich, dass das Jahr wie im Flug verging, sie nur die Hälfte von dem geschafft haben, was sie sich vorgenommen haben. Dann sind sie etwas betrübt und denken sich, im neuen Jahr werde ich es anderes machen. Andere wundern sich und sind erstaunt wie ausgefüllt und ereignisreich das letzte Jahr war, es ging mehr als erwartet, sie blicken mit Dankbarkeit auf das vergangene Jahr zurück und freuen sich auf das nächste Jahr. Wie Ihr letztes Jahr auch immer verlaufen ist, wenn Sie sich bereits Vorsätze und Ziele für das neue Jahr aufgestellt haben, ist Ihnen diese Selbstcoachinganleitung womöglich eine gute Unterstützung. Es ist eine Kurzanleitung aus meiner Coachingpraxis, damit Sie Ihre privaten als auch beruflichen Vorsätze in die Tat umsetzen können.

 

Nachhaltige Veränderung durch Selbstcoaching ist möglich, wenn das Ziel konkret ist

Nachhaltige Veränderung im Selbstcoaching ist dann möglich, wenn Sie Ihre Situation umfangreich beleuchten und Klarheit schaffen. Wie geht es mir in meiner derzeitigen Situation? Was will ich genau verändern? Bei Veränderungen und in einem guten Coachingprozess ist es wichtig, sich ein konkretes Ziel zu setzen, welches klar, präzise und knapp formuliert ist. Das Ziel sollte bereits mit Handlungsanweisungen verbunden sein. Nicht: „im nächsten Jahr laufe ich einen Marathon“ sondern, „ich will bis September 2018 einen Marathon laufen“. Dafür braucht es einen genauen Trainingsplan, den Sie auch genau befolgen und einhalten. Je konkreter, desto besser.

Selbstcoaching – Umgang mit der Komfortzone & mit Hindernissen

Wenn Sie etwas verändern möchten, bedarf es anfangs Willenskraft sowie Selbstkontrolle und für manche Situationen braucht man einen Plan B. Wenn Sie Ihr Training zB immer im Freien abhalten und es einmal regnen sollte, planen Sie diese Eventualitäten auch von Anfang an ein, um nicht aus jedem Regentag eine Ausnahme zu machen. Das Training sollte ein Ritual sein, deshalb braucht es für solche Fälle ganz konkrete Handlungsanweisungen, um fokussiert an der Zielerreichung zu arbeiten.
Damit Sie weniger mit dem inneren Schweinehund und mit der Komfortzone ankämpfen, versuchen Sie im Selbstcoaching Ihrem Ziel eine hohe Wertigkeit einzuräumen. Machen Sie das Ziel sehr attraktiv. Holen Sie das Ziel ins Hier und Jetzt, so wie wenn Sie das Ziel bereits erreicht haben und es Wirklichkeit ist. Stellen Sie sich vor, dass das Coaching Ihnen ausgezeichnet gelungen ist, wie gut sie sich fühlen, „erleben“ sie den Soll-Zustand in ihrer Vorstellung. Was fühlen Sie? Sind Sie erleichtert, dankbar, stolz und schlägt ihr Herz schneller? Genau so sehen Zielzustände aus. Versetzen Sie sich durch Ihr Selbstcoaching gedanklich in den Zielzustand und verfolgen Sie diesen, dann können Hindernisse leichter überwunden werden. Blenden Sie die eigenen Zweifel aus, ihre eigene innere Stimme, die Ihnen womöglich sagt, das schaffe ich nicht. Erzählen Sie auch nur Menschen von Ihren Vorhaben, die Ihr Coaching unterstützen, von den Menschen, die zweifeln und Ihnen nur mit Zweifeln entgegentreten, halten Sie sich im gesamten Coachingprozess fern bzw. erzählen Sie Ihnen nichts von Ihrem Vorhaben. Versuchen Sie im Selbstcoaching sich das Ziel immer wieder vor Augen zu führen, so wie wenn es schon Realität ist. Am besten funktioniert es vor dem Einschlafen.

Mögen Sie von dieser kurzen Selbstcoachinganleitung profitieren und Ihr Jahr 2018 Ihren Vorsätzen entsprechend ausrichten und gestalten. Auf diesem Weg wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute für das neue Jahr.

Im Bereich des Selbstcoachings könnten für Sie auch noch diese Artikel interessant sein:

Teil 1/2„Selbstcoaching bei Stress, Druck und beruflicher Belastung – worauf sie achten können“
Teil 2/2: „Selbstcoaching – Umgang mit möglichen Stressauslösern im beruflichen Umfeld“
„Das 1x1 der Persönlichkeitsentwicklung – wesentliche Bausteine für die persönliche Entwicklung“
„Die eigenen Stärken öffnen Türen – Ihre Coachinganleitung zur Ermittlung Ihrer Potenziale“

Haben Sie Fragen oder ein Thema, wo Sie alleine nicht weiterkommen, können Sie mir gerne eine Anfrage mit Ihrem Anliegen zusenden.


Sie interessieren sich für nützliche und hilfreiche Artikel rund um Persönlichkeitsentwicklung und Coaching – dann besuchen Sie meine Facebook Seite. Sie erhalten mit einem „gefällt mir“ 1-2 Mal im Monat interessante Artikel und bleiben so informiert.


Ihr Coach & Mediator

Kontaktformular

 

Im Zuge der gesetzlichen Datenschutzverordnung, die mit 25.05.2018 in Kraft tritt, bin ich verpflichtet Ihr Einverständnis für die Verarbeitung Ihrer Daten einzuholen.

Durch Klick auf „unverbindlich anfragen“ erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.

 

Erstgespräch

Um herauszufinden, ob und wie ich Sie unterstützen kann, biete ich Ihnen gerne ein 30 minütiges kostenloses Erstgespräch.
Sie schildern mir Ihr Anliegen und wir klären, die für uns wichtigen Fragen.

Füllen Sie das Kontaktformular vollständig aus und nehmen Sie Kontakt mit mir auf.
Anschließend koordinieren wir einen passenden Termin.

Christian Ploy, Coach & Mediator in Wien

Merken

Mit der Nutzung dieser Website erklären sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
mehr Infos OK, einverstanden.